Rechtliche Zusatzbestimmungen für Remote-Software

1. Präambel

Diese Zusatzbestimmungen regeln den sogenannten „Remote-Support“ zwischen LSD Service Group Ltd (nachfolgend „LSPDFR.de“) und der Partei, die kostenpflichtige oder unentgeltliche Leistungen von LSPDFR.de bezieht und im Zuge dessen Remote-Support erhält (nachfolgend „Kunde“).

Diese Zusatzbestimmungen werden dem Kunden vor der Remote-Support-Sitzung vorgelegt. Mit der Eingabe des bereitgestellten Remotehilfe-Codes akzeptiert der Kunde diese Zusatzbestimmungen. Bei kostenpflichtigen Installationsdienstleistungen stimmt der Kunde bereits beim Bestellabschluss diesen Zusatzbestimmungen zu.

2. Definitionen

  • Remote-Support: die Fernsteuerung des Kunden-Computers durch einen Mitarbeiter von LSPDFR.de mit einer geeigneten Software.
  • Remotehilfe: der Name des Tools, das für den Remote-Support verwendet wird.
  • Code: ein nummerischer Code, der in der Remotehilfe vom Kunden eingegeben wird, um die Verbindung mit LSPDFR.de herzustellen.
  • Sitzung: die Remote-Verbindung zwischen LSPDFR.de und dem Kunden.
  • Leistung: die (un-)entgeltliche Leistung, die durch LSPDFR.de im Rahmen einer Supporttätigkeit oder Garantieleistung erbracht wird.
  • Mitarbeiter: der Mitarbeiter von LSPDFR.de, der den Remote-Support durchführt.

3. Nutzung des Remote-Supports

LSPDFR.de kann im Rahmen seiner Leistungen gegenüber dem Kunden Remote-Support durchführen. Es ist in der Kompetenz von LSPDFR.de, über die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit von Remote-Support zu entscheiden.

Grundsätzlich gibt der Kunde LSPDFR.de die Erlaubnis, alle zur Leistungserbringungen notwendigen Schritte auf seinem Computer ohne vorherige Absprache durchzuführen.

4. Pflichten und Möglichkeiten des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, vor dem Remote-Support alle pornografischen, gewaltverherrlichenden, verbotenen, extremistischen, rassistischen und diskriminierende Inhalte von seinem Computer zu entfernen, sodass der Mitarbeiter während der Sitzung nicht mit dem Material in Kontakt kommt. Wenn der Mitarbeiter während der Sitzung derartige Inhalte zu Gesicht bekommt, behält sich LSPDFR.de das Recht vor, die Leistung augenblicklich und ohne Rückerstattung zu beenden.

Der Mitarbeiter steht während der Sitzung mit dem Kunden aus Sicherheitsgründen telefonisch oder über einen vergleichbaren VoIP-Dienst in Kontakt. Wenn kein Sprechkontakt hergestellt wird, geschieht dies auf Verlangen des Kunden. In diesem Fall wird die in der Remotehilfe integrierte Chat-Funktion zur Verständigung genutzt.

Der Kunde hat die Pflicht, die Sitzung jederzeit zu überwachen und im Notfall einzugreifen. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, die Sitzung zu beenden. Er ist dazu angehalten, insbesondere von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, sollte der Mitarbeiter Schritte vornehmen, mit denen er nicht einverstanden ist.

5. Aufzeichnung

Die Sitzung kann durch LSPDFR.de ohne vorherige Ankündigung zu Trainings-, Sicherheits- und Weiterbildungszwecken aufgezeichnet werden. Die Aufzeichnung umfasst den Bildschirminhalt, die Chat-Funktion der Remotehilfe, Freihand-Notizen und Zeichen sowie technische Meta-Daten. Die Aufzeichnung wird bis zu 5 Jahre gespeichert und dann gelöscht. Bezüglich der Rechte des Kunden über personenbezogene Daten wird auf die Datenschutzerklärung von LSPDFR.de unter https://lspdfr.de/data verwiesen.

Der Kunde hat die Möglichkeit, der Aufzeichnung vor dem Remote-Support schriftlich zu widersprechen, sollte er keine Aufzeichnung wünschen. Bei Installationen mit Garantie ist eine Aufzeichnung aus Sicherheitsgründen vorgeschrieben und kann nicht verweigert werden.

6. Haftungsausschluss

Der Kunde ist ausdrücklich dazu angehalten, vor dem Remote-Support eine Sicherungskopie seiner Festplatte anzufertigen. LSPDFR.de haftet nicht für Schäden, die durch das Unterlassen der Anfertigung eines Backups durch den Kunden entstanden sind.

LSPDFR.de übernimmt keinerlei Gewährleistung für die auf dem Kunden-Computer installierten Programme, sowie deren Schutzeinrichtungen. Ausschließlich der Kunde ist für seine Datensicherheit verantwortlich. Regelmässige Sicherungskopien und ein aktuelles Virenschutzprogramm werden von LSPDFR.de vorausgesetzt.

LSPDFR.de haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Für einfache Fahrlässigkeit haftet LSPDFR.de – außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – nur, sofern wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) verletzt wurden. Die Haftung ist begrenzt auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch bis zu einem Betrag von EUR 200.

Die Haftung für mittelbare und unvorhersehbare Schäden, Produktions- und Nutzungsausfall, entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen und Vermögensschäden wegen Ansprüchen Dritter, ist im Falle einfacher Fahrlässigkeit – außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – ausgeschlossen.

Eine weitergehende Haftung als im Vertrag ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen. Vorstehende Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse gelten jedoch nicht für eine gesetzlich zwingend vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung (z. B. gemäß Produkthaftungsgesetz) oder die Haftung aus einer verschuldensunabhängigen Garantie.

Soweit die Haftung nach Ziffern 2 und 3 ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung des Mitarbeiters sowie der Angestellten, Arbeitnehmer, Vertreter, Organe und Erfüllungsgehilfen von LSPDFR.de

7. Datenschutz

Im Zuge des Remote-Supports werden verschiedene Daten gesammelt, die gemäss der Datenschutzerklärung von LSPDFR.de, abrufbar unter https://lspdfr.de/data, verarbeitet werden.

8. Schlussbestimmungen

Sofern im originalen Vertrag nichts anderes vereinbart wurde, gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist München.

Scroll to Top